RTL Mediatheken werden gebündelt

RTL Mediatheken werden gebündelt

Mediengruppe RTL

Die Mediengruppe des Kölner Privatsenders wird zukünftig alle Angebote ihrer NOW-Plattform unter einem Dach anbieten.

Unter der neuen Dachmarke “TV NOW” werden die Angebote der sechs Free-TV Sender zusammengefasst. Zusätzlich bietet TV Now erstmalig verpasste Episoden der beliebten Soap Opera “Gute Zeiten, Schlechte Zeiten” ohne weitere Kosten zum Abruf. Hinzu kommen noch LiveStreams und Archiv-Inhalte.

TV Now RTL

Intuitives Handling und einfache Navigationselemente sollen den Nutzer durch die Inhalte der Sender RTL, RTL NITRO, SUPER RTL, RTL II, n-tv und VOX führen. Die Nutzer sollen auch in der Lage sein, durch Filter unterschiedliche Sender und Genres zu kombinieren, um bestimmte Sendungen leichter ausfindig zu machen und abrufen zu können.

Verfügbarkeiten von TV-Inhalten

In ihrer Pressemitteilung spricht die Gruppe davon, dass ihre Inhalte bis zu 30 Tage nach TV-Ausstrahlung verfügbar sein werden, Inhalte wie die aktuelle Episode von “Gute Zeiten, Schlechte Zeiten” hingegen stehen bis zu sieben Tage nach TV-Ausstrahlung zur Verfügung.

TV Now RTL 2

Kostenlos vs. Premium-Zugang – Was bietet was?

Die kostenlose Variante von TV Now haben wir bereits beleuchtet, aber wie steht es mit dem Premium-Modell, welches für 2,99 € im Monat zu haben ist?

Nutzer, welche sich für die Bezahl-Variante entscheiden, können diese erst einmal 30 Tage lang unverbindlich testen. In dieser Zeit können die weiterführenden Features auf Herz und Nieren geprüft werden.

Dazu gehört beispielsweise, dass ausgewählte Sendungen bereits vor der TV-Ausstrahlung abgerufen werden können und Zugang zu einem umfangreichen TV-Archiv besteht. Des Weiteren wird weniger Werbung eingeblendet und sämtliche Sender sind sowohl live als auch “on-demand” neben dem PC auch für Smartphones und Tablet mobil abrufbar.

Auf der technischen Habenseite steht, dass die Bezahlvariante von TV Now über eine höhere Auflösung als auch AirPlay-Funktionalität verfügt, so dass Apple-Nutzer die Inhalte auf dem Fernseher wiedergeben können.

image

Marc Schröder gibt sich selbstbewusst – Aus gutem Grund

Der Geschäftsführer von RTL Interactive sagt dazu: “Unter dem Motto ‘RTL überall und jederzeit’ bieten wir den Nutzern bereits seit 2007 als erster Privatsender in Deutschland TV zum Abruf. Mit unseren Video-on-Demand Angeboten haben wir dabei die Marke NOW als synonym für TV-Sendungen auf Abruf etabliert. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt: In einer zunehmend fragmentierten Medienwelt bündeln und vernetzen wir die Inhalte, um sie unter der Dachmarke TV NOW für die Nutzer noch besser auffindbar zu machen. Gleichzeitig betonen wir innerhalb des Angebotes die Stärke der Sendermarken. Neben der rein werbefinanzierten Variante bieten wir mit TV NOW PLUS noch mehr Inhalte und zusätzlich einen einfachen Zugang auch für unterwegs.”

Die RTL-Mediengruppe verzeichnete im vergangenen Jahr insgesamt über eine Milliarde Videoabrufe, wovon ca. die Hälfte von der Now-Familie generiert wurden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*