Das Bundeskartellamt ermittelt gegen Facebook

Das Bundeskartellamt ermittelt gegen Facebook

facebook-login1
(Quelle:brianjcoleman.com)

Da man keinen Account eröffnen kann, ohne den Nutzungsbedingungen des blauen Riesen zuzustimmen hat das Bundeskartellamt ein Verfahren gegen Facebook eingeleitet.

Wie das Portal e-Recht 24 in ihrem Artikel berichtet, ist der Hintergrund des Verfahrens die Frage, so die Behörde, ob Facebook aufgrund von mangelnder Konkurrenz seine marktbeherrschende Stellung ausnutzt.

Da die Nutzer den Bedingungen bei Erstellung eines Accounts größtenteils blind zustimmen und nicht ausreichend über das Ausmaß der Datensammlung unterrichtet sind, ist den wenigsten wirklich klar was mit ihren persönliche Daten geschehen kann. Diese Daten sind für das Netzwerk und seine werbetreibenden Partner allerdings äußerst wichtig und der Nutzer wird dementsprechend ausgespäht, sofern er dies zulässt.

Facebook reagiert entspannt

Die Rechtmäßigkeit der AGB’s wird nun auf den Prüfstand gestellt. Der Konzern reagierte kooperativ und teilte mit, dass er gerne mit dem Kartellamt zusammenarbeiten werde.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*